Programmierung AMO

  • Hallo ich bin Ronald und bin neu in diesem Forum und habe gleich eine Frage.
    Wie mache ich die Zeitprogrammierung am AMO mit dem Schalter, neuen Peipackzettel habe ich gelesen, aber wie geht es genau?
    Wie lege ich die Zeit über den Schalter fest ? Braucht der MFX unbedingt ein Poti? Ich möchte den MFX für die Getriebemotoren der Aufliegerstützen nutzen ( brauch ich da zwei für zwei Getriebemotoren).
    Ich hoffe das mir geholfen werden kann.


    Gruß Ronald

  • Hallo Ronald,


    willkommen im Servonaut-Forum!


    Das AMO misst im Programmiermodus immer die Zeit, die von Schalter in Mittelstellung bis zum nächsten Mal Mittelstellung vergangen ist unabhängig davon, ob man die Stützen ein- oder ausfährt. Maximal sind 25,5 Sekunden möglich.
    Die Programmierung beginnt also jedes Mal von neuem, wenn der Schalter die Mittelstellung verlässt.
    Man kann also ruhig die Programmierung mehrfach wiederholen, bis das Ergebnis zufriedenstellend ist.
    Als Tipp noch der Hinweis, dass man am besten immer die "Stützen-runter-Zeit" nimmt plus ca. 1 Sekunde, da bei vollem Auflieger das Runterfahren (bzw. das Hochdrücken des Rahmens) aufgrund des höheren Gewichts merklich länger dauern kann als bei leerem Auflieger.


    Der MFX baucht das Poti nur, wenn man ihn als Servoelektronik nutzen möchte.
    Zum Steuern von Aufliegerstützen ist es jedenfalls nicht erforderlich.
    Ebenso reicht natürlich ein MFX für beide Stützenmotoren. Einfach parallel schalten!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!