Posts by Heiko

    Ich fürchte, da kann man nichts dran ändern, dass der Wischer einschaltet.


    Unser MM4 hat auch einen Wischermodus, allerdings ist dieser nicht in der Geschwindigkeit einstellbar...

    Hallo Stefan,


    verstehe ich es richtig, dass Zentralmodul und Lenkservo mittels Y-Kabel an X1 im Empfänger stecken ?

    Das ist so nicht sinnvoll. Entweder steckst du das Lenkservo auf den entspr. Anschluss am Zentralmodul, die bevorzugte Lösung wäre aber, das Lenkservo an einem eigenen Kanal zu betreiben und durch 2. Geber-Zuordnung anzusteuern.

    Das hat den großen Vorteil, dass man die Lenk-Trimmung jederzeit völlig unabhängig von der Lichtsteuerung vornehmen kann!

    Hallo Peter,


    es ist Sommerzeit, da ist nicht viel los im Forum...


    Wir haben zu dem Thema keine konkrete Empfehlung. Es sollten beide Protokollarten funktionieren.

    Letztendlich ist es eher eine Einstellungsfrage im USM.

    Das AMO steuert beides gleichzeitig.

    Man kann also nicht sinnvoll z. B. Servo 3 und Licht-aus verwenden.

    Man muss sich für eins von beiden entscheiden...

    Hallo Marco,


    ja, müsste gehen. SF8 ist gekoppelt mit Servo 4.

    Bei Robbe wäre es Subkanal b bei Graupner Subkanal d (s. S. 12/13 der LA10-Anleitung).

    Übrigens ist SF7 gekoppelt mit Servo 3 (Subkanal f bzw. e).

    Hallo Urs,


    die Zuordnungen der Ausgänge bei Robbe/Graupner-Multiswitch findest du in der LA10-Anleitung auf Seite 12+13.

    Grundsätzlich würde ich dir aber, wie schon von Peter angemerkt, die Modellvorlage aus dem Forum empfehlen.

    Dort ist dann alles fertig eingerichtet, und es müssen nur die Einstellungen für Fahrtregler und Sound etc. vorgenommen werden.

    wenn ich das richtig verstanden habe, verbinde ich:

    Zugmaschine: Empfänger S5 und S6 mit LA10 S5 und S6, diese Funktionen und "Licht" gehen ans AMO.

    erster Auflieger AMO S4 über MF8 auf Sattelstützen

    erster Auflieger AMO S3 auf S3 AIR4 für "Licht" Auflieger2 (über weitere AMO), hier wäre dann an der zweiten AMO S6 nutzbar.

    Ja, genau so ist es.

    zweiter Auflieger, zweites AMO S6 ist Prop-Kanal.

    4. Wie realisiere ich die beiden Endlagen, wenn ich Stützen verwenden will? Analog Verdrahtungsplan AMO + MF8 / MFX, Punkt(8) und (10) mit MFX und Endschaltern (Schießer)? Oder kann ich S6 als Schaltkanal wählen?

    Ja, mit Endschaltern, MF8 -> Öffner, MFX -> Schließer. S5/S6 können nicht als Schaltkanal verwendet werden.

    5. Wenn ich S3 an der zweiten AMO nutzen würde und S3 mit MF8 verbinde (Sattelstütze), würde das gehen? (Welcher Kanal ist dann dieses zweite S3? über Extra 3 LA10, und F3 der LA10 an einen freien Empfängerkanal?, habe Mulitkanal für LA10 und SM7, LA 10 nach Verdrahtungsplan "US-Truck" mit Extra1 und Extra2)

    Ja, funktioniert. Servo3 über F3 (1x lange links).

    6. als Alternative zu 5.: "Slave Empfänger verwenden"

    Ich muss vordere Kanäle "freilassen" für besondere Funktionen (z. B. Kanal 2) oder gibt es da eine andere Variante?

    Es gibt nur so viele Kanäle, wie der Sender hergibt. Man kann keine zusätzlichen Kanäle durch Slave-Empfänger bekommen.

    Deshalb: Ja, Kanäle, die hinten gebraucht werden, müssen voren freigelassen werden.

    Was allerdings geht: Kanalverschiebung beim Slave einstellen.

    Beispiel:

    Vorne reicht ein RX9, hinten braucht man z. B. 3 Kanäle.

    R4 hinten um 8 Kanäle verschoben -> X10..X12 für hinten verfügbar, keine Überschneidungen.

    Achtung: X9 ist vorne wie hinten vorhanden!

    Ich benötige eine "kleine Lichtanlage" am Empfänger für Lichtfunktionen. Wie synchronisiere ich die mit dem Multikanal7/8?

    Meinst du eine Lichtanlage im Auflieger über Slave-Empfänger ?

    Falls ja, brauchst du für Multiswitch-Betrieb zwingend einen RX9. Außerdem können Multi-Kanäle nicht verschoben werden!

    Du kannst aber einen RX9 um 3 Kanäle verschieben und so X10..X12 trotzdem zusätzlich verwenden.

    Ich muss MFX und Endlagenschalter für Stützen verwenden, oder geht das auch mit MF8 und Schaltkanal auf dem Sender(eingezogen, ausgefahren)?

    Wenn die Stützen über Prop-Funktion angesteuert werden und einen Freilauf haben, reicht ein 3-Stufenschalter im Sender.

    In allen anderen Fällen kommt man um Endschalter nicht herum.

    Hallo Steffen,

    1. Wenn ich an Servo 3 der AMO ein AIR4 anschließe, und Servo5 der AIR4 an AMO anschließe, werden dann Servo 5 Funktionen an den zweiten Auflieger weitergeleitet? (oder nur bei K Reglern?)

    Wenn Servo5 und Servo6 der 1. AIR4 (Zugmaschine) mit dem Empfänger verbunden sind, werden sie an alle Stufen des Road-Trains weitergeleitet, unabhängig vom verwendeten Regler/Lichtanlage. (Das gilt übrigens auch für AIRU und LA10.)

    Man sollte Servo5 und 6 der folgenden AIR4 freilassen (nicht anstecken) !

    2. Ist Servo 6 für Zugmaul von Auflieger1 nutzbar (über Servo)

    Ja!

    3. Andere Idee für zweiten Auflieger, extra Empfänger verwenden, kann diese Empfänger über HS12 Sender mit bestehendem Empfänger der Zugmaschine teilweise synchronisiert werden (z. B. Lenkkanal für Aufliegerachsen)

    Ja, selbstverständlich. Alle Slave-Empfänger sind "synchron" zu ihren Master-Empfängern.

    Gerade für Lenk-Achsen empfehlen wir, besser einen Slave-Empfänger zu verwenden, da dieser schneller und exakter reagiert als die IR-Übertragung es kann.

    Hallo Steffen,


    grundsätzlich kann man jedes Modell löschen, auch das erste. Voraussetzung ist jedoch, dass es mindestens noch ein weiteres Modell gibt.

    Gibt es nur noch ein Modell, kann dieses nicht gelöscht werden.


    Die Knüppel-Vorlage ist nachträglich nur daran erkennbar, welcher Knüppel auf welchen Kanal wirkt.

    Da sich die Geber bei unserem System aber vollkommen frei einstellen lassen und jede Zuordnung im Modell gespeichert wrid, hat das später eigentlich keine Relevanz mehr.

    Am besten, man entscheidet sich grundsätzlich für eine der beiden Varianten für alle Modelle...