Posts by bagger

    Hallo Michael,


    die Einstellung der Totzone im Geber der HS reicht aus. Denn du änderst damit ja nur die mechanische Ansprechschwelle eines Knüppels in die + und - Richtung, dieses einen Gebers. Dazu muss am Empfänger nichts eingestellt werden.


    Expo und Filter kann man einstellen. Dies sind weitere Einstellfunktionen. Es sind Einzelfunktionen, die man unabhängig von einander einstellen kann, wenn man diese Funktion haben will, oder auch nicht.


    Sinnvoll und hilfreich kann bei 3D Knüppeln auch eine Kalibrierung der Knüppel sein, s. angehängte .pdf, ab Seite 4.


    Servonaut Cal-StickSet3D.pdf


    Gruß Hartmut

    Hallo Werner,


    ich denke, das sollte mit dem Geber "Schalt/Tast" funktionieren.
    Die Funktion ist im Handbuch Sender auf S. 29 beschrieben.


    Gruß Hartmut

    Hallo ??


    Das geht, aber nur über einen kleinen Trick.


    Wähle im Menü der HS den Geber den Du "ausblenden" willst. Gib dann unter Geber "Namen" ein Leerzeichen ein.
    Danach ist keine Anzeige mehr im Display, denn das Leerzeichen kann man nicht sehen.


    Leerzeichen wieder entfernen macht das Ganze rückgängig.


    Gruß Hartmut

    Hallo,
    da kommt keine extra Bestätigung.
    Kontrollieren kannst Du es auch im Menü "Geberinfo".


    INFO: In deinem Video habe ich gesehen, dass Du beim Lenken Deiner Raupe nur eine Kette ansteuerst und die jeweils andere nur mit schleifst. Das ist eigentlich unschön und "wühlt" im Gelände nur unnötig auf.
    Normalerweise sollte beim Lenken die eine Kette vorwärts drehen und die andere rückwärts.
    Beschrieben ist diese Geber-Programmierung/Mischung in der Anl. HS, Seite 15:
    "Kreuzmischer für die Steuerung eines Kettenfahrzeugs" mit getrennten Motoren rechts und links....


    Gruß Hartmut

    Hallo Rolf,
    Klar, das ist dort nicht zu sehen, sondern natürlich nur unter Hauptmenü Servo.


    Es gibt u.a. 2 Typenauswahlen im Hauptmenü: Menü Geber und Menü Servo. Man muss immer im Hauptmenü Geber anklicken, auswählen und den Gebertyp (in Deinem Beispiel für Geber 2) für den jeweiligen Geber auswählen,
    und
    im Hauptmenü Servo anklicken und unter Servo (in Deinem Beispiel für Servo X2) den Servotyp (Kanaltyp genannt) auswählen.
    Du benötigst den Kanaltyp Servo.


    s. dazu Handbuch HS 16, S.33 Punkt 10.8. Dort stehen auch die ganzen Kanaltypen die es gibt und was Sie bedeuten.


    Gruß Hartmut

    Hallo Stefan,


    das ist ein super Beitrag von Dir!! :)


    Die Scaleart kenne ich auch sehr gut und kann das von Dir genannte dazu von voll nachvollziehen. Wobei ich allerdings die neuen Sensorknüppel sehr gut fände, als auch den 3. Steuerbuton, für meine Baumaschinensteuerung. Damit hat sich aber schon.


    Ich selber überlege auch für meine beiden HS16, eine weitere 3. Knüppelsteuermöglichkeit zu realisieren. Ich habe allerdings die 3D Knüppel und da sind alle Anschlüsse schon belegt.


    Gruß Hartmut

    Hallo Michael,


    ja, eine dickere Leitung vom Tank zur Pumpe ist richtig. Probiere es einfach aus.


    Du hattest aber auch nach der Bedeutung der "Aus, Leerlauf und Maximum" gefragt, was ich Dir auch erklären wollte und das die Roxxy ein Hausnummer für sich sind. Denn mit "AUS" wird eben dieses Einschaltsignal bei Brushlessreglern eingestellt.
    Den Regler Roxxy 90-60 kenne ich leider nicht, oder meinst Du den BL60?


    Alles gut, ich hoffe Du bekommst es hin.


    Gruß Hartmut

    Hallo Michael,
    Grundsätzliches: Die Roxxy Regler für Brushless Motoren sind gut, aber nicht unproblematisch bis schwer verständlich bei der Programmierung.
    Die Roxxy Regler sind fast immer vor-0-rück Regler. Du kannst/musst Sie aber zur Verwendung als Pumpenregler, auf nur "Vor" programmieren. Das geht mit dem MPX Roxxy Programmer V2, (Artikel Nr. 318642) der günstig zu erwerben ist, (ca. 17-20,-€) und den ich dir nur empfehlen kann, da die Grundprogrammierung damit erstmal viel einfacher geht.


    Dann kommt es darauf an, welchen Roxxy Regler du hast. Denn Sie benötigen verschiedene Servo Signale beim Einschalten.
    Negative -% Werte (z.B. -80%), od. 0%. Darüber gibt es ausführliche Beschreibungen für die Typen hier im Forum, wie auch zur Einstellung. Diese eingestellten Werte kannst Du Dir mit Geberinfo immer anzeigen lassen. Ebenfalls zur weiteren Einstellung.


    (Meine Roxxy Regler arbeiten mit: Aus +10%; Leerlauf mind. 36%; Maximum 90%).


    Gruß Hartmut

    Hallo Benni,


    das ist reine Einstellungssache im Pumpentyp der HS. Die gemischten Ventile sind dabei bedeutungslos.


    Es gibt zwei Arten von Pumpentypen.


    Sie dazu Anl. Sender (V2.0) S.35. Dort sind die beiden Typen beschrieben. Auch wurden hierzu schon viele Beiträge im Forum geschrieben über die Einstellung mit Rate links und rechts. Nur die Veränderung von „AUS“ ändert das Einschaltmoment.


    Gruß Hartmut

    Hallo Sebastian,


    wie Christian schon geschrieben hat, macht bei der Verwendung von zwei Sendern, das nach außen legen der SD Karte richtig Sinn. Denn das Aufschrauben für Updates, Modellübertragung, sichern des Karteninhalts, ect., hat mich auch ein bisschen genervt.


    Ich habe keine Lust ein Modell an der zweiten HS neu anlegen zu müssen, wenn das Modell schon in der ersten HS vorhanden ist. Das muss mit den vorhandenen SD Karten problemlos über kopieren auf die SD Karte (per WIN) und anschließenden Einspielen in die HS gehen.
    Nur an den Namensoptionen mit Kopier- u. Löschfunktionen und einem Bug mit den Servoabschaltfunktion sollte Servonaut noch verbessern. Aber nach Aussage von Karsten sind da bereits Denkansätze vorhanden für ein künftiges Update.


    Gruß Hartmut

    Hallo ?,


    das mit 2 Sendern ist null Problem.


    Vor allem bist Du mit der Softwareversion der HS 12 von 1.6 hoffnungslos veraltet. Hier ist ein Update erforderlich.
    Aktuell ist es die 2.2.


    Gruß Hartmut

    Hallo,
    An meiner HS16 hat der rechte 3D Knüppel im Mittelbereich für hoch/runter keine Federung auf Null mehr.
    Kann ich da selbst etwas machen, oder muss ich einsenden?
    Die komplette HS12 oder nur den 3D Knüppel?
    Gruß Hartmut

    Hallo,


    richtig Werner!


    Es muss mit Verlängerung die SD, beim Einschalten des Senders, eingesteckt sein/bleiben!
    Bergründet sich dadurch, dass im Sender ja die Verlängerung eingesteckt ist und deshalb der Sender dieses eingesteckte Verl.-Kabel als SD Karte wertet. Kann es dann aber keine Karte lesen/finden kommt die fehlende Anzeige beim Einschalten.


    Gruß Hartmut