2,4 GHz Modellfunk

Servonaut Zwo4 gestern und heute

Servonaut Zwo4 wurde bereits 2008 so vorausschauend entwickelt (Stichwort CSMA/CA Collision Avoidance), dass es auch heute noch unverändert alle zwischenzeitlich verschärften gesetzlichen Bestimmungen einhält. Das System verwendet eine zukunftssichere Industrie-Funknorm, benutzt ein flexibles Übertragungsformat und hat bezüglich Kanalanzahl, Telemetrie und Sonderfunktionen noch einiges an Spielraum für Erweiterungen in der Zukunft.

Das ist insofern bemerkenswert, weil im gleichen Zeitraum im Flugmodellbau fast alle Hersteller ihre Systeme teils mehrfach überarbeiten oder komplett wechseln mussten. Für die erste Generation der 2.4GHz Flieger-Anlagen aus der Zeit um 2008 sind in der Regel schon keine Empfänger mehr erhältlich.

Multimetrie mit bis zu vier Empfängern

Mit der Telemetrie werden Daten aus dem Modell zum Sender zurückgemeldet. Die wichtigste Information ist sicher die Fahr- und Empfängerakku­spannung. Alle Zwo4-Empfänger melden diese Spannungen zum Sender zurück. Es ist kein teurer zusätzlicher Sensor nötig. Am HS12/16 Sender werden die Spannungen von bis zu vier Modellen gleichzeitig angezeigt, die Alarmschwellen sind einstellbar.

Einzigartig: Bis zu vier Empfänger können gleichzeitig Telemetrie-Daten senden! Damit kann ein HS12/16 Sender einen Unterspannungsalarm auslösen selbst für die Modelle, die gerade nicht gefahren werden, sondern eingeschaltet bereit stehen.

Schneller Modellwechsel, ferngesteuert Ein- und Ausschalten

Bei Zwo4 können bis zu vier Modelle gleichzeitig eingeschaltet bereit stehen. Der Sender hält ständig Kontakt mit den Empfängern, deshalb ist ein Modellwechsel und ein Aktivieren eines dieser Modelle ohne jede Verzögerung möglich. Ein über die Fernsteuerung “abgeschalteter” Empfänger gibt keine Signale an die Servos oder die Modellelektronik aus. Mit der zusätzlichen Schaltplatine AN40 kann die Versorgungsspannung eines Modells sogar komplett abgeschaltet werden. Lediglich der Empfänger bleibt dann an der Spannung, damit ferngesteuert wieder eingeschaltet werden kann.

Multibus: Nautic- und Multiswitch-Kompatibel

Zwo4 ist eines der sehr wenigen 2,4GHz Systeme, die Graupner Nautic- oder Robbe Multiswitch-Dekoder oder Lichtanlagen störungsfrei ansteuern können. Nautic- und Multiswitch-Signale werden im Empfänger völlig getrennt verarbeitet. Damit ist sichergestellt, dass auch bei schwierigen Funkbedingungen keine Fehlfunktionen auftreten.

Wir haben diese alten Verfahren konsequent zum Servonaut-Multibus weiterentwickelt.

Systeme die für den Flugmodellbau entwickelt wurden haben dagegen eine "Hold"- oder "FailSafe"- Funktion, die einen Multinaut- oder Propdekoder bei Funkaussetzern durcheinander bringen.

Automatische Kanalwahl

Im 2,4GHz Band eine Selbstverständlichkeit: Ein Quarzwechsel oder einen manuellen Wechsel des Sendekanals gibt es nicht mehr. Das System sucht automatisch einen freien "Kanal".